Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.

Maximal 200 Zeichen insgesamt.

Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).

UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.

+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.

Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

Mitmachen!

filia lädt ein:

Auf den Spuren von Frauen in Georgien – Emanzipation im Südkaukasus.

Projektparty und Ausstellungseröffnung

filia lädt herzlich zur ProjektParty und Ausstellungseröffnung „Emanzipation im Südkaukasus – Auf den Spuren von Frauen in Georgien“ ein.

Wann? Samstag, 2. Juni 2018 um 16.00 Uhr

Wo? Zentralbibliothek / Hamburger Bücherhallen
im Hühnerposten 1 (Haupteingang: Arno-Schmidt-Platz)

Unsere diesjährige ProjektParty feiert – gemeinsam mit mehreren Partner_innen – die Errungenschaften georgischer Frauen und Feministinnen mehrerer Generationen. Dazu haben wir folgende Gäste eingeladen:
Nino Lejava, Leiterin des Heinrich Böll Stiftung Regionalbüro Südkaukasus, Tbilissi
Irakli Khvadagiani, Sozial- und Politikwissenschaftler Soviet Past Research Laboratory, Tbilissi
Mariam Topchishvili, Gründerin „Young Feminist Initiative“, Gori (Förderpartnerin von filia)
Die Moderatorin übernimmt Dr. Heike Pfitzner, filia-Förderin, Trainerin und Moderatorin.

Nach der Podiumsdiskussion laden wir Sie dazu ein, bei Musik und georgischem Buffet sich die Ausstellung „50 Frauen in Georgien“ genauer anzuschauen und mit unseren Podiumsgästen und anderen ins Gespräch zu kommen.
ANMELDUNGEN bitte an veranstaltung(at)filia-frauenstiftung.de.


Zur Ausstellung „50 Frauen in Georgien“

In diesem Jahr ist Georgien Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2018. Auf Anregung und in Kooperation mit der Organisation SOVLAB, dem Regionalbüro Südkaukasus der Heinrich-Böll-Stiftung sowie den Hamburger Bücherhallen zeigt filia die Ausstellung „50 Frauen in Georgien“. Die Ausstellung widmet sich dem Leben und Werk außergewöhnlicher Frauen aus dem 19. bis 21. Jahrhundert, die mit ihrem Schaffen zur Stärkung der Rolle der Frauen in der georgischen Gesellschaft beigetragen haben. Begegnen Sie den Müttern und Großmüttern des georgischen Feminismus – ein weiterer Beitrag filias zum intergenerativen Dialog!

Wann?  2. bis 28. Juni 2018
Die Ausstellung ist von Montag bis Samstag, 10.00 bis 19.00 Uhr

Wo? Zentralbibliothek / Hamburger Bücherhallen
Hühnerposten 1 (Haupteingang: Arno-Schmidt-Platz)

Der Eintritt ist kostenlos.

filia bedankt sich sehr herzlich bei der Zentralbibliothek / Bücherhallen Hamburg  und dem Regionalbüro Südkaukasus der Heinrich-Böll-Stiftung für die Kooperation und wunderbare Unterstützung.




Ein ganz besonderer Dank geht an SOVLAB und Anna Margvelashvili. Ihrer Initiative verdanken wir dieses Vorhaben.




Unsere ProjektParty findet mit Unterstützung der Landeszentrale für politische Bildung statt.


Downloads

Einladung Projektparty

Plakat Ausstellungseröffnung