Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.

Maximal 200 Zeichen insgesamt.

Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).

UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.

+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.

Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

Mitmachen!

Partizipation

Die strukturelle und kulturelle Benachteiligung von Frauen und Mädchen erschwert es ihnen, ihre Stimme zu erheben, sich einzumischen und an gesellschaftlichen Entscheidungen teilzuhaben.


filia fördert Projekte, in denen Frauen und Mädchen sich selbst organisieren und untereinander vernetzen, ihre Perspektive sichtbar machen, ihre Rechte lautstark vertreten und ihren Platz an den Tischen der Macht einnehmen.

Besonders setzt filia sich für die Teilhabe von Mädchen und jungen Frauen an der Zivilgesellschaft ein. In der UN-Kinderrechtskonvention ist Teilhabe als ein Menschenrecht von Kindern und Jugendlichen festgelegt. Kinder und Jugendliche sind in Deutschland oft Zielgruppe von Stiftungen – kaum eine bezieht sie aber als Entscheider_innen mit ein.
Eine Studie von Children for a better world e. V. zu Kinderbeiräten zeigt verschiedene Modelle von Partizipation, die funktionieren – der Mädchenbeirat von filia ist eins davon.

Mit dem MädchenEmpowermentProgramm begann bei filia der intergenerative Dialog. Seit 2015 werden die Begegnung und der Austausch zwischen älteren und jüngeren Aktivistinnen auch in internationalen Kooperationen weiterentwickelt:
Georgienaustausch
Trialog