Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.

Maximal 200 Zeichen insgesamt.

Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).

UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.

+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.

Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

Mitmachen!

Mädchenbeirat 2018

„Der Mädchenbeirat hat am 23.-25. März 2018 im Mädchentreff Neu-Allermöhe in Hamburg getagt und aus 128 Anträgen aus ganz Deutschland die vielversprechendsten herausgesucht.
Im Mädchenbeirat 2018 sind 11 Mädchen* und junge Frauen* zwischen 16 und 21 Jahren aus sieben Bundesländern (Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, dem Saarland und Sachsen-Anhalt).  Es sind Schwarze junge Frauen und junge Frauen of Colour, mit Handicap, mit muslimischen, christlichen und jüdischen Wurzeln und lesbische und bisexuelle junge Frauen dabei. Wie der Mädchenbeirat war?
 
 
Hier sprechen die Beirätinnen selbst
„Warum ich Mädchenbeirätin bin? Weil es ein unglaubliches Gefühl ist zu wissen, dass man etwas verändern / verbessern kann!“ (Vani)
 
„Ich war dieses Jahr zum ersten Mal Mädchenbeirätin. Ich wurde herzlich in der filia-Familie empfangen und habe tolle, starke Mitstreiter*innen kennengelernt. Wir haben gelacht, geredet, diskutiert und auch ganz viel einander zugehört. Der Mädchenbeirat bedeutet für mich gelebte Frauensolidarität.“ (Veronika)
 
„Nach dem ersten gemeinsamen Abend und dem Kennenlernen fühlt es sich so an, als würde man sich schon Jahre kennen. filia unterstützt einfach so wunderbare Projekte mit denen Frauen und Mädchen gestärkt werden und sie einfach so sein können wie sie sind.“ (Rabea)
 
„Wir sind eine bunte Truppe von Mädels, die unterschiedlicher nicht sein können und doch so viel gemeinsam haben - die sich gegenseitig unterstützen und dafür akzeptieren, dass jede anders und trotzdem perfekt ist - perfekt sie selbst! Und wenn man es richtig kitschig formulieren möchte - einen (un-)perfekten Kreis des Zusammenhaltes und der Diversität bilden!“ (Maryam)
 
„Wichtig in diesem Kreis ist, dass jede Meinung zählt und zum Ausdruck gebracht werden kann. Jede Einzelne ermöglicht sich den Zugang zu einer womöglich „anderen“ Sichtweise, was den Grundstein für eine kontroverse und reflektierte Diskussion legt. So schaffen wir es eine Rangfolge der uns am meisten überzeugenden Projekte festzulegen.“ (Zilan)“