Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.

Maximal 200 Zeichen insgesamt.

Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).

UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.

+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.

Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

Georgisch-deutscher Austausch 2015 und 2016

2015 „Nicht über uns ohne uns
Es begann mit einem Förderprogramm für Mädchen und junge Frauen, das der Women’s Fund in Georgia auf einer Initiative von filia basierend im eigenen Land ausgeschrieben hatte. Überrascht waren die Frauen der Schwesterstiftung über die große Zahl der Anträge und die Vielzahl an Ideen, die von sehr jungen Frauen entwickelt wurden. Der Programmablauf: In Georgien wurden sechs Mädchenprojekte realisiert, am Jahresende kam eine Gruppe von Mädchen und jungen Frauen aus diesen sechs Projekten für eine Woche nach Berlin, um dort Organisationen kennenzulernen und sich mit den Mädchen vom filia-Mädchenbeirat auszutauschen. Krönender Abschluss war eine Veranstaltung in der Weiberwirtschaft, wo Projekte und Anliegen vorgestellt und gefeiert wurden. Der meistgenannte Wunsch in der Auswertung: mehr solcher Begegnungen und Weiterführung des Programms.

2016 Girls Transforming Society Together
Auf diesen gelungenen Auftakt konnten wir 2016 aufbauen: „Girls Transforming Society Together“. Wieder wurden fünf Projekte in Georgien gefördert, aber dieses Mal fuhren acht Mädchen und junge Frauen aus Deutschland nach Georgien. Sie kamen aus von filia geförderten Projekten sowie aus dem filia-Mädchenbeirat. Für alle war es das erste Mal, dass sie ein Land im Kaukasus besuchten. Aber sie kannten bereits vom Vorjahr einige Georgierinnen. Viele hatten über die sozialen Medien Kontakt gehalten. Die Abschlussveranstaltung im FRONTLINE-Club in Tiflis haben alle noch in bester Erinnerung.

Das Georgisch-deutsche Austauschprojekt wurde vom Auswärtigen Amt unterstützt.

Lesen Sie mehr über das Georgisch-deutschen Austauschprojekt bei den Guten Beispielen!