Mitmachen!

  • filia Spendenkonto
    GLS Gemeinschaftsbank eG Bochum
    Konto-Nr: 300200100
    BLZ: 430 609 67

    IBAN DE11430609670300200100
    BIC GENODEM1GLS
     
  • zur ONLINE-SPENDE
    einfach online per Kreditkarte oder Lastschrift spenden
     
  • REGELMÄßIG SPENDEN
    erteilen Sie uns eine Einzugsermächtigung für Ihre Spende

>>mehr

Newsletter abonnieren


Vernetzung international

"Wir verwandeln Geld von einem Instrument der Macht in ein Instrument er fortschrittlichen Veränderung." Tina Thiart Geschäftsführerin inwf

Videobotschaft zur filia-Jahresversammlung Juni 2015 von Sadhana Shresta, Geschäftsführerin von TEWA, der nepalesischen Frauenstiftung.
Der Anlass ist die Spendenaktion von filia nach dem Erbeben im April 2015.
zur Aktion TEWA Nepal

„Wir sind eine Bewegung, die eine Bewegung fördert“ (Katherine Acey, INWF)

filia versteht sich als Advokatin für Frauenrechte und Philanthropie mit einer Gender-Perspektive. Gemeinsam mit anderen Organisationen und Netzwerken setzt filia sich dafür ein, Frauenrechte und sozialen Wandel auf die Agenda von Geldgeber_innen zu bringen.
Durch unsere Mitarbeit und Aktivität in internationalen Zusammenhängen verbinden wir die lokale mit der globalen Perspektive. Das inspiriert unsere Arbeit und lässt uns teilnehmen an den globalen feministischen Fragestellungen.

Prospera- International Network of Women`s Funds
www.prospera-inwf.org
Seit Gründung ist filia Mitglied im International Network of Women’s Funds. Von 2010 - 2016 gestaltete filia das Netzwerk auch aktiv als Vorstandsmitglied mit. 2016 gab INWF sich den neuen Namen Prospera – von lateinisch von lateinisch „prosperare“, was in etwa „fördern“, „zu Wohlstand verhelfen“

Über 30 Frauenstiftungen aus allen Erdteilen sind miteinander vernetzt. Sie stärken sich gegenseitig und arbeiten gemeinsam daran, die Ressourcen für die Arbeit von Frauen- und Mädchenorganisationen zu vergrößern. Sie setzen sich für eine gerechte Umverteilung von Ressourcen ein.

Frauenstiftungen mobilisieren Gelder für Frauenrechte und vergeben sie nach feministischen Prinzipien an Frauengruppen. Die Frauenstiftungen haben sich die Aufgabe gestellt, mehr Geld für Frauenrechte bereitzustellen – sie sind sozusagen der Fundraisingarm der Frauenbewegung. Studien zeigen, dass Frauenstiftungen oft die ersten Geldgeberinnen für Frauenprojekte sind – ohne sie gäbe es viele Initiativen nicht.

Die Mitglieder von Prospera treffen sich jährlich zu regionalen Zusammenkünften und alle zwei Jahre zu einer weltweiten Konferenz.

2011 fand das europäische Regionaltreffen in Hamburg statt und wurde von filia ausgerichtet.


AWID – Association for Women’s Rights in Development
www.awid.org
AWID ist eine internationale, feministische, generationsübergreifende, kreative und zukunftsorientierte Mitgliedsorganisation, die Aktivist_innen, Forscher_innen, Geldgeber_innen und Menschen aus der Entwicklungszusammenarbeit verbindet. AWID stärkt den Einfluss und die Sichtbarkeit von Frauenrechtlerinnen weltweit auf die strukturellen Bedingungen der Verteilung von Ressourcen und der Achtung von Menschenrechten von Frauen und Mädchen.
 Die weltweite Konferenz von AWID, das AWID International Forum, findet ca. alle zwei Jahre statt, zuletzt in 2012 Istanbul.