Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.

Maximal 200 Zeichen insgesamt.

Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).

UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.

+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.

Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

+++ Geld verwandeln +++ Frauen stärken +++ Welt verändern +++

Mitmachen!

  • filia Spendenkonto
    GLS Gemeinschaftsbank eG Bochum
    Konto-Nr: 300200100
    BLZ: 430 609 67

    IBAN DE11430609670300200100
    BIC GENODEM1GLS
     
  • zur ONLINE-SPENDE
    einfach online per Kreditkarte oder Lastschrift spenden
     
  • REGELMÄßIG SPENDEN
    erteilen Sie uns eine Einzugsermächtigung für Ihre Spende

>>mehr

Ausschreibung für Mädchenprojekte 2018

Was würdest du für Mädchen und junge Frauen tun?

filia unterstützt Projekte, die Mädchen stark machen, mit bis zu 5.000 €.
Die Projekte sollen etwas dafür tun, dass Mädchen und junge Frauen frei von Gewalt leben können und dass sie in der Gesellschaft mitentscheiden.
Die Projekte werden von Mädchen und/oder Frauen für Mädchen und junge Frauen gemacht.

Bis zum 20. Februar 2018 nimmt filias Mädchenbeirat Anträge mit Ideen und Plänen für Projekte an.
Die Anträge werden von uns, den Mädchen und jungen Frauen des Mädchenbeirats, gelesen und diskutiert. Der Mädchenbeirat besteht zurzeit aus 12 jungen Frauen zwischen 15 und 22 Jahren, die schön verschieden sind. Wir schlagen dem Stiftungsrat von filia vor, welche Mädchenprojekte in Deutschland gefördert werden sollen.
Besonders spannend finden wir Anträge, die von Mädchen selbst geschrieben sind oder an denen sie mitgewirkt haben.

Beantragen können Organisationen, die in Deutschland als gemeinnützig anerkannt sind.
Jede Organisation kann nur ein Projekt beantragen.
Die Projekte, die beantragt werden, müssen von Mädchen oder Frauen geleitet sein.

Die Projekte können frühestens zum 15. April 2018 starten - wann genau sie beginnen und wie lange sie dauern sollen, entscheiden aber die Antragstellerinnen selbst.
Projekte, die schon einmal gefördert wurden, dürfen wieder beantragen – es sollen aber neue Ideen dabei sein oder neue Zielgruppen einbezogen werden!

Kriterien:

  • Das Projekt ist für eine Gruppe von Mädchen und/oder jungen Frauen (Altersgrenze ist 30 Jahre). Je mehr erreicht werden, desto besser.
  • Mädchen und/oder junge Frauen, die aus mehreren Gründen benachteiligt werden – nicht nur weil sie weiblich sind, sondern auch, weil sie eine andere Hautfarbe oder einen anderen Glauben als die meisten haben, weil ihre Familien aus einem anderen Land kommen, weil sie eine Beeinträchtigung haben oder weil sie sich in andere Frauen verlieben  – spielen im Projekt eine entscheidende Rolle.
  • Mädchen und/oder junge Frauen sind im Projekt aktiv – sie können ihre eigenen Ideen und Vorschläge umsetzen und bestimmen mit, was gemacht wird. Oder sie machen das Projekt sogar ganz selber – sie haben selbst die Idee, organisieren oder leiten selbst. Solche Projekte finden wir am besten.
  • Das Projekt macht Mädchen und/oder junge Frauen stark, so dass sie sich dafür einsetzen können, frei von Gewalt zu leben - und/oder dass sie in der Gesellschaft eine wichtige Rolle spielen und selbst entscheiden. Mädchen merken, was sie alles können, sie lernen etwas dazu, was sie selbständiger und freier macht und wissen, welche Rechte sie haben.
  • Wir möchten gerne auch Projekte fördern, die Mädchen und/oder junge Frauen im Umgang mit Geld stärken, damit sie besser Bescheid wissen und ihre eigenen Entscheidungen treffen können.
  • Im Projekt können gerne kreative Sachen gemacht werden, wie zum Beispiel Kunst, Kultur, Film, Radio, Fotografie, Malen, Tanzen, Bewegung, Sport usw. Die eigene Perspektive der Mädchen und jungen Frauen zählt.
  • Wichtig ist uns, dass von dem Projekt etwas bleibt und dass es eine längerfristige Wirkung hat.
  • Das Projekt soll auch in die Öffentlichkeit strahlen und Bewusstsein für die Lebenssituationen von Mädchen und jungen Frauen schaffen.
  • Wir freuen uns, wenn ihr uns ein Foto mitschickt, das eure Arbeit für uns anschaulich macht!


Ausschlussgründe:

  • filia fördert keine Organisationen, die von Männern oder Jungen geleitet werden und keine Projekte, an denen Männer und Jungen teilnehmen.
  • filia fördert keine Forschung und vergibt keine Stipendien.
  • filia fördert keine einzelnen Personen und vergibt keine Hilfe für z.B. Beratung oder Therapie.
  • filia fördert grundsätzlich keine Organisationen, die ein größeres Jahresbudget als filia haben (2017 waren das etwa 900.000 Euro). Bei Organisationen, die zu einer größeren Dachorganisation gehören, zählt das Budget der Dachorganisation!


Antragsformular zum Download

Häufige Fragen zum Download

Auswahlprozess:
Auf dem beiliegenden Formular stehen unsere Fragen für den Projektantrag.
Der Antrag soll nicht länger als drei Seiten lang sein und muss spätestens am 20. Februar 2018 vollständig und möglichst per Email bei filia eingegangen sein.
Den Antrag lesen wir Mädchen und jungen Frauen vom Mädchenbeirat – bitte berücksichtigt das bei der Sprache!
filia bestätigt, dass der Antrag eingegangen ist.
Aus den passenden Anträgen suchen wir im März 2018 die überzeugendsten und interessantesten aus. Der Stiftungsrat entscheidet auf der Grundlage unserer Empfehlungen im April 2018, welche Projekte gefördert werden. Mitte April 2018 bekommen die Antragstellerinnen Bescheid, ob ihr Projekt gefördert wird oder nicht.

Antwort auf Fragen gibt es bei
Svenja Genthe unter 040 – 380 381 990 s.genthe(at)filia-frauenstiftung.de oder
Claudia Bollwinkel 040 – 380 381 990 c.bollwinkel(at)filia-frauenstiftung.de